Angelika Gulder im Gespräch über ihr Buch „Der Seelen-Navigator“

 

„Als Medium gebe ich dir Informationen über die geistige Welt. Als Psychologin zeige ich dir Entwicklungsmöglichkeiten, rote Fäden und Zusammenhänge in deinem Leben. Und als Ganzheitlicher Coach und Expertin für die Seele helfe ich dir, dein wahres Selbst zu erkennen, deinen Seelenplan zu ergründen und zu verstehen, wie alles in deinem Leben zusammenhängt.

 

Ich wünsche mir außerdem von Herzen, dass du verstehst und fühlst, dass du nicht allein bist. Niemals. Niemand ist jemals allein. Wir alle sind auf der gleichen großen Reise, wenn auch oft an unterschiedlichen Stationen. Aber wir alle haben das gleiche Ziel. Und egal, welchen Weg wir nehmen und wie lange wir dafür brauchen, wir alle reisen nach Hause.“ Angelika Gulder

 

„Das Universum ist ein magischer Ort, der geduldig darauf wartet, dass unser Verstand größer wird.“ Warum ist das bereits seit Ihrer Kindheit Ihr Lieblingssatz?

Angelika Gulder: Ich hatte schon als Kind das Gefühl, dass die Welt, wie wir sie sehen, nicht alles ist, was es gibt, sondern dass da noch mehr ist, wir es nur noch nicht wahrnehmen können. Das hat dieser Satz schon damals für mich genau auf den Punkt gebracht.

 

Warum bin ich auf dieser Welt? Warum bin ich so, wie ich bin? Wie finde ich Glück und Erfüllung? Gibt es wirklich Antworten auf diese essenziellen Fragen?

Angelika Gulder: Ja, die gibt es. Doch diese Antworten muss am Ende natürlich jeder für sich selbst finden. Aber es gibt hilfreiche Fragen dazu. Um die geht es in meinem Buch.

 

Trägt jeder eine Art Seelen-Landkarte in sich, die aussagt, warum man lebt und was die persönliche Aufgabe auf der Erde ist?

Angelika Gulder: Nach meiner Erfahrung, ja. Jeder hat diesen inneren Plan in sich und folgt ihm, so gut er eben kann. Manchen fällt das leichter, anderen schwer. Das hat ganz viel damit zu tun, ob man als Kind liebevolle Unterstützung dabei bekommen hat, seiner Intuition und damit sich selbst und seiner Seele zu vertrauen. Oder ob man von seinen Bezugspersonen eher gehört hat: „Da ist nichts, das hast Du Dir nur eingebildet“ oder „Spinn doch nicht immer so rum“. Dann verlernt man, seine innere Stimme wahrzunehmen.

 

Bedeutet die Seelen-Landkarte, dass ich nicht frei in mein Tun bin, sondern alles vorbestimmt ist?

Angelika Gulder: Das ist eine Frage, die mir sehr häufig gestellt wird. Nein, ich habe immer die Wahl. Einige Parameter sind von unserer eigenen Seele schon vor unserer Geburt festgelegt worden. Aber was wir dann als Menschen daraus machen, das ist unsere freie Entscheidung. Manchen fällt es leichter, Entscheidungen zu treffen und mutig zu sein, aber lernen können wir das alle.

 

Wer kann die Karte lesen? Nur einige, wenige Menschen?

Angelika Gulder: Nur wenige können ihre seelische Landkarte ohne Anleitung entschlüsseln. Das haben wir schlichtweg nicht gelernt. Wir lernen alles Mögliche von unseren Eltern und in der Schule, aber eben nicht, wie wir unserem inneren Kompass folgen. Auch unsere Eltern haben das ja nie gelernt. Doch mit der richtigen Anleitung, kann jeder seine persönliche Seelen-Landkarte entschlüsseln.

 

Wie kam es zur Entwicklung des Seelen-Navigators? Und hat er sich in der Praxis erprobt?

Angelika Gulder: Der Seelen-Navigator ist über eine Zeit von vielen Jahren entstanden. Wie auch bei meinen anderen beiden Selbst-Coaching-Konzepten, dem Karriere-Navigator zum Erkennen seiner Berufung und dem Lebenstraum-Navigator zur Erkundung des eigenen Potenzials, habe ich den Seelen-Navigator auch für mich selbst entwickelt und darin ganz viel Bestätigung, und auch ganz viel Neues über mich entdeckt. Auch die Teilnehmer meiner Coaching-Ausbildung und viele Menschen, die ich berate, haben das für sich gefunden und sind am Ende sehr glücklich, weil sie endlich Erklärungen für Themen haben, die sie oft schon ihr ganzes Leben lang begleiten und weil sie sich jetzt selbst wirklich verstehen.

 

Was sagt der Navigator über Sie aus? Was ist Ihre Aufgabe?

Angelika Gulder: Die Essenz meines Seelen-Navigator ist: Seelen entwickeln, Wissen weitergeben und Neues erschaffen. Und das Ganze auf unserem wunderschönen alten Bauernhof auf dem Land, umgeben von vielen Tieren. Dass ich hier eines Tages sein würde, hat meine Seele mir schon als Kind gezeigt. Ich bin in Frankfurt aufgewachsen, weit weg vom Norden. Aber ich wusste bereits mit sieben Jahren, dass ich später in einem roten Backsteinhaus im Norden leben will. Und da bin ich dank des Seelen-Navigators auch gelandet.

 

Was sind die sieben Schritte zur Entschlüsselung des individuellen Seelenplans?

Angelika Gulder: Die Seelenrolle erkennen, die über alle Leben hinweg gleich ist. Das ist zum Beispiel der Heiler, der Weise oder der Künstler. Den persönlichen Archetyp anhand des Geburtsdatums berechnen, wie zum Beispiel der Wagen, die Herrscherin oder der Eremit. Den Genius bestimmen, die Berufung im Beruf definieren, die Big Five der Seele klären und die persönlichen Lernaufgaben für dieses Leben formulieren. Am Ende wird alles in der Essenz der Seele zusammengefasst. Das ist für viele ein überwältigendes Gefühl der Selbst-Erkenntnis.

 

Ihr Arbeitsbuch enthält viele Übungen, wie zur Berechnung des Archetypens. Kann man bei der Ausführung Fehler machen und so seinen Seelenplan falsch deuten?

Angelika Gulder: Das Konzept ist so angelegt, dass man – selbst wenn man sich an der einen oder anderen Stelle „drückt“ oder Themen nicht ganz ehrlich ins Gesicht blicken will – am Ende trotzdem bei einem klaren Ergebnis landet. Die Wahrheit scheint auf jeden Fall durch. Wer ganz sicher gehen möchte, kann das Ergebnis auf Wunsch auch in einem Coaching besprechen.

 

Was sind die, wie Sie sagen, ‚Big Five‘ der Seele? Ein bisschen hört sich das an, wie ‚Karrierefaktoren‘ für die Seele.

Angelika Gulder: Das ist ein lustiger Gedanke. Tatsächlich meint es die fünf Dinge oder Themen, die meiner Seele für dieses Leben die allerwichtigsten sind. Das sind die Dinge, die ich auf jeden Fall erfüllen oder erleben will, damit sich mein Leben für mich „gelohnt“ hat. Eine spannende Aufgabe, die bei vielen, die Rat bei mir suchen, wichtige Erkenntnisse zutage fördert und zum Teil ihr Leben grundlegend verändert.

 

Wie schafft man es, sich immer wieder im turbulenten Alltag an seiner Seele zu orientieren und sein Glück zu finden. Gibt es dafür einfache Wege?

Angelika Gulder: Es beginnt damit, sich selbst zu erlauben, gut für sich zu sorgen. Das kann bedeuten, jeden Tag eine Viertelstunde zu meditieren oder einfach Tagträumen nachzugehen. In beiden Fällen fährt der Verstand ein Stück runter und der Zugang zur eigenen Seele wird leichter. Eine Möglichkeit ist, sich im Alltag Anker zu schaffen, die einen immer wieder daran erinnern, Kontakt zur eigenen Seele aufzunehmen und nach innen zu spüren. Das kann ein Eintrag alle drei Stunden im Outlook sein. Oder eine Botschaft am Morgen an mich selbst, wenn ich meinen PC hochfahre. Oder eine Karte am Kühlschrank oder am Spiegel, die mich daran erinnert, was mir wichtig ist.

 

Stehen uns bei unserer Seelensuche auch spirituelle und geistige Helfer Beiseite?

Angelika Gulder: Umfragen zufolge ist jeder zweite Deutsche davon überzeugt, dass es Schutzengel gibt. Oder auch Geistführer und himmlische Wesen, die uns begleiten. Und ja, meine Erfahrung ist, dass es sie tatsächlich gibt und dass sie uns auf jedem unserer Schritte unterstützen. Wir müssen sie nur um Hilfe bitten und sie sind für uns da. Jederzeit.

 

Wie merkt man, dass man sich ganz nah an seiner Seele befindet? Fühlt man sich leicht? Ist man zu allen Mitmenschen nett?

Angelika Gulder: Wer im Kontakt mit seiner Seele ist, entwickelt innere Gelassenheit. Vorausgesetzt, die Botschaften, die man von der Seele erhält, werden auch befolgt. Wer zwar seine innere Stimme hört, aber immer rein mit dem Verstand entscheidet, dem wird es trotz aller Nähe nicht besonders gut gehen. Aber wer den Weg seiner Seele geht, also das tut, was die eigene Seele sich für dieses Leben vorgenommen hat, der spürt früher oder später in sich ein großes Glücksgefühl, das dann auch von außen wahrgenommen werden kann. Und wer mit sich im Reinen ist, wird automatisch auch ein netterer Mensch.

 

Wobei hilft mir ganz lebenspraktisch das mit dem Seelen-Navigator erarbeitete Wissen?

Angelika Gulder: Es hilft mir, mich selbst besser zu verstehen und mit den täglichen und auch den großen Herausforderungen meines Lebens besser umzugehen. Wenn ich verstanden habe, was der Sinn meines Lebens ist, und mich dafür entscheide, den Weg meiner Seele zu gehen, bin ich nicht mehr an Konventionen oder Vorgaben von außen gebunden, sondern fühle mich im Kontakt mit meiner Seele sicher und frei. Das ist es, was sich die Menschen, die sich an mich wenden, am meisten wünschen.

 

Hat der Weg der Seele je ein Ende?

Angelika Gulder: Ich weiß, dass unsere Seelen sich mit jedem Leben auf der Erde weiterentwickeln. Und dass diese Entwicklung auch bei der Heimkehr in die geistige Welt fortgesetzt wird und noch lange weitergeht. Ob das jemals ein Ende hat? Ganz sicher kann das vermutlich niemand sagen, doch ich hoffe, es geht weiter.

 

Hier geht’s zum Buch.

 

Comments

  1. Niklaus

    Liebe Angelika Gulder
    Ich bin begeistert, sie sprechen mir quasi aus der Seele ?

    Einen herzlichen Gruss
    Niklaus Zimmermann

  2. Katharina

    Liebe Angelika Gulder,

    vielen Dank für Ihre Ausführung über die Erdenengel. Diese wunderbare Erkenntnis macht mich tief froh. Sie gibt meinem Andersein einen Namen und einen Sinn für mein ganzes bisheriges Leben: alle Höhen und Tiefen, alle Umwege und Krisen, alle Menschen, denen ich begegnet bin – alles wird in ein großes umfassendes Licht gehüllt …

    Katharina

    • Angelika Gulder

      Liebe Katharina,
      ich bekam die Info, dass dieses Kapitel unbedingt noch in den Anhang des Buches sollte.
      Aufgrund vieler ähnlicher Rückmeldungen wie Ihrer, weiß ich, dass es richtig war 🙂
      Herzlichst
      Angelika Gulder

  3. Liebe Angelika. Ich kann dein Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Soviel Dingen die in dein Werdegang geschehen sind kenn ich auch. Ich möchte gerne meine Berufung finden, und werde es mit diesem Buch versuchen. Und wie schön das du in der Nähe wohnst. Ich komme aus Debstedt bei Bremerhaven. Ich glaube das ich bestimmt mal wegen ein Workshop mich melden werde.
    Viele liebe grüße, Saskia.

    • Angelika Gulder

      Liebe Saskia,
      ich freue mich , dass Du so von dem Buch begeistert bist!
      Weiterhin viel Spaß beim Lesen und Bearbeiten!
      Herzlichst
      Angelika

  4. Julia

    Liebe Angelika,

    ich hätte nie gedacht, dass meine Seele so viele Botschaften für mich bereit hält und seit ich das Buch angefangen habe, halte ich endlich den fehlenden Schlüssel zu meinem Lebensplan in den Händen. Bisher habe ich mich immer nur auf Karriere und Beruf konzentriert, aber diese Antworten haben mich nie 100% zufrieden gestellt. Ich muss zugeben, dass ich mich anfangs sehr gegen das Konzept Engel und Archetypen gesträubt habe. Irgendwie fühlt es sich aber alles richtig an.

    Ich habe viel Zeit mit den Beschreibungen der Archetypen verbracht. Kann eine Seele auch zwei Archetypen entsprechen? Bei einem Archetyp habe ich alle Punkte sofort abgehakt, weil sie auf mich zutreffen. Das hat nur ein paar Minuten gedauert. Beim zweiten Archetyp fühlen sich viele Punkte richtig an, und gefühlsmäßig zieht es mich immer wieder zu diesem Typ. Welcher ist es nur?

    Herzliche Grüße
    Julia

    • Angelika Gulder

      Liebe Julia,
      schön, dass das Buch so viel in Dir bewegt hat!
      Gerne antworte ich auf Deine Frage mit den Archetypen.
      Meine Erfahrung ist, dass man den eigenen Typ – so wie Du – sehr schnell erkennt.
      Wenn einen dann noch ein oder mehrere andere Archetypen sehr ansprechen, sind das meist die Typen der eigenen Seelenfamilie, die sich eben sehr vertraut anfühlen.
      Es ist letztendlich aber nicht entscheidend, ob es dieser oder jener ist, viel wichtiger ist, sich bewusst zu machen, dass jeder von uns mit seiner eigenen Aufgabe hier auf dieser Welt ist.
      Herzliche Grüße
      Angelika

  5. Brita

    Liebe Angelika Gulder,

    dass gerade Du diesen Vornamen trägst, ist sicher nichts als Zufall 😉

    Ein tolles Buch. Komplexes einfach machen – das Kapitel über die Seele ist großartig geschrieben. Ich konnte mit dem “Die Wege des Herrn sind unergründlich.” noch nie etwas anfangen. Im Seelennavigator gibt es stattdessen ein Modell, das nachvollziehbar und in sich schlüssig viel Unbegreifliches erklärt. Ein klassisch geschultes Gehirn ringt natürlich damit. Aber wer hat bessere Erklärungen?
    Und die vielen Übungen bringen voran. Mit das Beste heute für mich: Einer meiner “Jungs” hat sich sofort gemeldet und auch seinen Namen verraten. Es tut gut, wieder mit ihm in Kontakt zu sein. Alle anderen lassen sich noch ein bisschen bitten … Sehr spannend!

    Herzliche Grüße in eine der benachbarten Glasschalen
    Brita

    • Angelika Gulder

      Liebe Brita,
      ja, das mit dem Namen ist gewiss ein Zufall 😉
      Danke für die freundliche Rückmeldung zum Buch!
      Und ich freue mich sehr, dass der Kontakt zu einem Deiner Jungs so schnell geklappt hat!
      Sie sind ja immer da, wir müssen Sie nur ansprechen 🙂 Und einer ist grundsätzlich auch völlig ausreichend. So lässt sich der Kontakt auch besser stärken.
      Bis bald!
      Herzliche Grüße aus der Suppe!
      Angelika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.