Häufige Fragen

  1. Was verstehen Sie unter Berufung?
  2. Von wem und wie wurde der Karriere-Navigator entwickelt?
  3. Ich habe schon so viel versucht, wieso sollte ich gerade mit dem Karriere-Navigator
    meine Berufung und einen Traumjob finden?
  4. Es kann doch nicht so einfach sein, seine Berufung zu finden?!
  5. Was bedeutet es, dass der Karriere-Navigator eine „ganzheitliche“ Methode ist?
  6. Warum gibt es die Wahl zwischen Workshop und Einzel-Coaching Karriere-Navigator? Ist das nicht viel zu persönlich, um es in einer Gruppe durchzuführen? Ich bin noch unsicher, ob ich ein Einzel-Coaching oder einen Workshop buchen soll, wie kann ich eine Entscheidung finden?
  7. Wenn ich mich für einen Workshop entscheide, erfahren die anderen Teilnehmer dann, wer ich bin und welche Themen mich dorthin geführt haben?
  8. Warum gibt es keine Einzel-Coaching Termine Karriere-Navigator bei Angelika Gulder mehr?
  9. Ich bin ein sehr rationaler Mensch und habe kaum Zugang zu meiner inneren Stimme, klappt es bei mir dann trotzdem?
  10. Was mache ich, wenn ich das Buch bereits gelesen habe? Ist es trotzdem noch sinnvoll ein Coaching zu machen?
  11. Ist die Durchführung des Karriere-Navigators so viel Geld überhaupt wert?
  12. Wie kann ich mich auf den Workshop oder das Einzel-Coaching vorbereiten?
  13. Ist es sicher, dass ich mit dem Karriere-Navigator mein Ziel/meine Berufung finde? Funktioniert der Karriere-Navigator immer?
  14. Was bringt mir der Karriere-Navigator noch, wenn ich glaube, meinen Traumjob schon gefunden zu haben?
  15. Kann ich den Karriere-Navigator wiederholen?
  16. Was bedeutet der Leuchtturm im Logo des Karriere-Navigators?
  17. Was es sonst noch zu sagen gibt.

Falls Ihre Fragen hier noch nicht abschließend beantwortet worden sind, können Sie mich gerne dazu persönlich ansprechen. Sie erreichen mich hier.


1. Was verstehen Sie unter Berufung?

Ich bin überzeugt, dass unsere Lebensaufgabe darin besteht, die Berufung zu finden und mit allen uns zur Verfügung stehenden Kräften zu leben. Wir sind Teil eines großen Ganzen und haben die Aufgabe unseren ganz eigenen und nur für uns bestimmten Platz in diesem Ganzen einzunehmen. Sie und nur Sie sind in der Lage, eine ganz bestimmte Aufgabe, Ihre Berufung, besser zu erfüllen, als jeder andere Mensch auf diesem Planeten. Niemand ist durchschnittlich, jeder ist auf seine ganz besondere Art er selbst. In jedem von uns ist von Geburt an eine unverwechselbare Kombination aus Eigenschaften und Begabungen angelegt. Die Berufung zu leben, bedeutet, die eigene Mitte zu spüren und ein tiefes Vertrauen in den eigenen Weg, die eigene Bestimmung zu haben. nach oben

2. Von wem und wie wurde der Karriere-Navigator entwickelt?

Der Karriere-Navigator wurde von mir selbst, Angelika Gulder, entwickelt. Dieser ganzheitliche Ansatz ist im deutschsprachigen Raum bisher einzigartig.
Schon als ich ein Kind war, habe ich mir die Frage nach dem Sinn des Lebens und ganz besonders nach dem Sinn meines Lebens gestellt und mich an persönlichen Wendepunkten immer wieder intensiv damit auseinander gesetzt. In einer (erzwungenen) beruflichen Neuorientierungsphase, habe ich mich gefragt, ob ich überhaupt auf dem richtigen Weg bin. Ob dieser Job mich wirklich ausfüllt und voran bringt. Die Antwort war Nein.
Ich hatte viele Bücher zum Thema studiert, Seminare besucht und nichts davon als wirklich hilfreich erlebt. Inspiriert durch die vielen Sichtweisen und Übungen, die ich kennen gelernt hatte und unterstützt durch meine umfängliche Berufserfahrung und mein psychologisches Wissen, habe ich dann neue, eigene Übungen entwickelt und auf meine Situation zugeschnitten. Ich wusste, dass ich nicht mehr in mein altes Angestellten Dasein zurück wollte, aber ich war mir nicht sicher, was danach kommt, was ich wirklich tun wollte. Am Ende, nach dem Zusammenfügen der einzelnen Teile des Karriere-Navigators, hatte ich meinen Kurs gefunden. Da wusste ich, er funktioniert! nach oben

3. Ich habe schon so viel versucht, wieso sollte ich gerade mit dem Karriere-Navigator meine Berufung und meinen Traumjob finden?

Weil der Karriere-Navigator anders funktioniert als alles, was Sie bisher vermutlich versucht haben. Meist schaut man sich bei der beruflichen Orientierung vor allem an, was man bisher gemacht hat und gut kann, auch wenn es keinen Spaß gemacht hat. Beim Karriere-Navigator sehen wir ausschließlich auf die Dinge, die Sie glücklich machen.
Der Karriere-Navigator fragt nicht direkt, sondern indirekt nach den Dingen, die Ihnen Freude machen, das ist der sicherste Zugang zu Ihrem wahren Kurs und es verhindert, dass Sie sich selbst beim Finden Ihrer Berufung mit der Stimme der Vernunft sabotieren. Es gibt im Karriere-Navigator keine Übung, die von Ihnen zum Beispiel fordert, Ihre drei größten Stärken aufzuschreiben. Es geht immer nur um das, was Sie am liebsten tun. Das ist der Maßstab. Und das ist das Besondere. nach oben

4. Es kann doch nicht so einfach sein, seine Berufung zu finden?!

Doch, es kann einfach sein. Und es kann, wenn Sie es spielerisch angehen, sogar richtig Spaß machen. Das Finden ist einfach! Ob Sie allerdings, wenn Sie Ihre Berufung gefunden haben, auch den Mut und die Kraft aufbringen, sie zu leben, das liegt in Ihrer Hand. Auf jeden Fall kennen Sie nach dem Karriere-Navigator die genaue Richtung, in die Sie gehen müssen, wenn Sie Ihrer Berufung folgen wollen. nach oben

5. Was bedeutet es, dass der Karriere-Navigator eine „ganzheitliche“ Methode ist?

Ganzheitlich bedeutet, der Karriere-Navigator bezieht Ihren Verstand, Ihr Gefühl und Ihre innere Stimme in das Bild Ihrer Berufung mit ein. Viele Entscheidungen für eine Ausbildung, ein Studium oder einen neuen Job werden aus rationalen Gründen getroffen, was selten lange gut geht und noch seltener glücklich macht. Nur wenn alle wesentlichen Grundbedürfnisse und Wünsche eines Menschen im Beruf erfüllt werden, kann dieser Beruf Berufung sein. nach oben

6. Warum gibt es die Wahl zwischen Workshop und Einzel-Coaching Karriere-Navigator? Ist das nicht viel zu persönlich, um es in einer Gruppe durchzuführen? Ich bin noch unsicher, ob ich ein Einzel-Coaching oder einen Workshop buchen soll, wie kann ich eine Entscheidung finden?

Meiner Erfahrung nach gibt es Menschen, die lieber in einer geschützten Atmosphäre über Ihre Anliegen sprechen und sich von anderen eher abgelenkt fühlen. Für diese Menschen ist das Einzel-Coaching gedacht. Wenn Sie wichtige Entscheidungen zu treffen haben, befürchten, mit Ihrem Anliegen in einer Gruppe „unterzugehen“ oder sehr persönliche Dinge intensiv besprechen möchten, dann ist das Einzel-Coaching am sinnvollsten.
Andere Menschen profitieren von der Energie einer Gruppe, von den vielen unterschiedlichen Berufs- und Lebenserfahrungen der anderen Teilnehmer und fühlen sich durch einen Workshop beflügelt. Selbst wenn Sie glauben, dass Sie „ein schwieriger Fall“ sind, kann ein Workshop Ihnen den Weg zum Ziel weisen. Und falls Sie danach das Gefühl haben, Ihre Ergebnisse noch einmal individuell überprüfen zu wollen, können Sie dies jederzeit in einem Follow-up Coaching mit Angelika Gulder oder einem lizenzierten Karriere-Navigator Coach tun. Abschließend ist es häufig auch eine finanzielle Entscheidung, da ein Workshop die günstigste Variante ist, die eigene Berufung zu finden. nach oben

7. Wenn ich mich für einen Workshop entscheide, erfahren die anderen Teilnehmer dann, wer ich bin und welche Themen mich dorthin geführt haben?

Sowohl beim Einzel-Coaching als auch beim Workshop ist es wichtig zu wissen: Sie gehen nur so weit, wie Sie gehen möchten. Es gibt keinen „Seelenstriptease“ und es geht nicht darum, zu tief in unangenehme und persönliche Themen einzutauchen oder diese gar zu offenbaren.
Es geht nur darum, herauszufinden, was zum Erkennen Ihres Ziels wichtig ist oder was diesem Erkennen im Weg stehen könnte. Die Klarheit des Ergebnisses hängt zwar ab von Ihrer Bereitschaft, sich auf diesen Prozess aktiv einzulassen, erfordert aber nicht, dass Sie Ihre Gedanken und Erkenntnisse mit anderen teilen müssen. Sie können, aber Sie müssen nicht. Es funktioniert so und so. nach oben

8. Warum gibt es keine Einzel-Coaching Termine Karriere-Navigator bei Angelika Gulder mehr?

Nach mehr als 1000 Einzel-Coaching- und Workshop-Kunden habe ich gemerkt, dass es an der Zeit ist, mich neuen Themen zuzuwenden. Bei der Durcharbeitung meines eigenen Karriere-Navigators ist mein alter Kindheitstraum „Lehren“ wieder aufgetaucht. Seit 2005 gebe ich deshalb mein Wissen in der Ganzheitlichen Coaching Ausbildung und den Lizenzkursen an meine Kollegen weiter. Da ich das Einzel-Coaching Karriere-Navigator in den guten und inzwischen sehr erfahrenen Händen der Kollegen weiß, konzentriere ich mich im Moment auf die Weiterentwicklung der Ganzheitlichen Coaching Akademie.
Weil mir die Arbeit mit dem Karriere-Navigator aber noch immer viel Spaß macht, biete ich bis auf Weiteres noch weiter Workshops an. nach oben

9. Ich bin ein sehr rationaler Mensch und habe kaum Zugang zu meiner inneren Stimme, klappt es bei mir dann trotzdem?

Diese Bedenken habe ich seit Beginn meiner Arbeit hunderte Male gehört. Und ich kann Sie beruhigen: Bis heute habe ich noch nie erlebt, dass es nicht gelungen ist, in Kontakt mit seiner inneren Stimme zu kommen! Die Übungen sind so angeleitet, dass Sie gar nicht anders können, als es spielerisch zu nehmen. Und dann klappt es. nach oben

10. Was mache ich, wenn ich das Buch bereits gelesen habe? Ist es trotzdem noch sinnvoll ein Coaching zu machen?

Viele Menschen schreiben mir, nachdem sie das Buch gelesen und bearbeitet haben, dass sie viel über sich gelernt haben und viele Erkenntnisse hatten, aber noch immer nicht sicher sind, ob ihr Ergebnis das Richtige ist. In dem Fall macht es meistens Sinn, den Karriere-Navigator noch einmal gemeinsam durchzuführen. Häufig neigt man alleine genau an den „kritischen“ Punkten dazu, es nicht so ernst zu nehmen, auszuweichen oder das Buch aus der Hand zu legen. Im Workshop und im Einzel-Coaching wird der Karriere-Navigator als intensiver Prozess und mit anderen Tools als im Buch durchgeführt, daher hat danach bisher jeder Kunde seinen Weg dann doch noch gefunden. Sowohl das Einzel-Coaching als auch der Workshop sind zur Überprüfung der eigenen Ergebnisse geeignet. nach oben

11. Ist die Durchführung des Karriere-Navigators so viel Geld überhaupt wert?

Wir geben viel Geld aus, um uns schöne Dinge zu kaufen oder in den Urlaub zu fahren. Beides bringt kurzfristig Befriedigung und Freude, aber es hält meist nicht lange an. Wenn Sie Ihre Berufung gefunden haben, einen Job haben, der Sie glücklich macht, dann ändert sich Ihr ganzes Leben. Bitte entscheiden Sie selbst, wie viel Geld Ihnen das wert ist. nach oben

12. Wie kann ich mich auf den Workshop oder das Einzel-Coaching vorbereiten?

Beim Einzel-Coaching übersenden Sie nach der Terminabstimmung Ihrem Coach Ihren Lebenslauf und einen Fragebogen zur Vorbereitung. Der Intensiv-Workshop Karriere-Navigator wird ebenfalls mit einem Fragebogen vorbereitet. Bei den zweitägigen Workshops gibt es keinen Fragebogen vorab. Für alle Angebote gilt allerdings: Bitte lesen Sie wenn möglich den ersten Teil im Buch „Finde den Job, der dich glücklich macht!“ oder besuchen Sie einen Vortrag, damit Sie schon ein wenig mit den Ideen rund um die Berufung vertraut sind. (Bitte lesen Sie aber noch NICHT den 2. Teil im Buch, in dem es um den Karriere-Navigator geht.) Alternativ erhalten Sie beim Einzel-Coaching im telefonischen Vorgespräch bzw. im Termin selber eine kurze Einführung ins Thema. nach oben

13. Ist es sicher, dass ich mit dem Karriere-Navigator mein Ziel/meine Berufung finde? Funktioniert der Karriere-Navigator immer?

Es klingt unglaublich, ist aber wahr. Bisher hat der Karriere-Navigator unabhängig von Geschlecht, Vorbildung oder Alter nahezu bei jedem Kunden funktioniert. In den seltenen Fällen, wo das Ergebnis nicht ein eindeutiges Berufsbild ist, wird stattdessen deutlich, welches Lebensthema zuvor noch bearbeitet und gelöst werden soll, bevor der Weg zur Berufung frei wird. Und auch das ist für viele eine sehr wertvolle Information. nach oben

14. Was bringt mir der Karriere-Navigator noch, wenn ich glaube, meinen Traumjob schon gefunden zu haben?

Was schon gut ist, kann immer noch besser werden! Häufig gibt der Karriere-Navigator Ihnen noch das Tüpfelchen auf dem I, den entscheidenden Impuls für eine neue Zielgruppe, eine neue (Selbst-)Marketingidee oder den wichtigen Anstoß für ein persönliches Thema. nach oben

15. Kann ich den Karriere-Navigator wiederholen?

Ich selbst führe den Karriere-Navigator für mich häufig und mehrmals im Jahr durch. Sobald sich Ihre Lebensumstände geändert haben oder Sie das Gefühl haben, dass irgendetwas schwer Fassbares nicht ganz stimmig ist, macht eine Wiederholung Sinn. Und natürlich immer dann, wenn Sie sich eine neue berufliche Ausrichtung wünschen. Wir haben zwar nur eine Berufung, diese kann aber in ganz unterschiedlichen Berufsbildern zum Ausdruck kommen. Und hier macht eine Wiederholung des Karriere-Navigators Sinn. nach oben

16. Was bedeutet der Leuchtturm im Logo des Karriere-Navigators?

Bei der Entwicklung des Karriere-Navigators habe ich mich neben systematischen und rationalen Einflüssen sehr stark von meiner inneren Stimme leiten lassen. Bei der Namensfindung zum Karriere-Navigator war dann sehr schnell auch das Symbol des Leuchtturms in meinem Bewusstsein. „Karriere“ heißt hier, den ganz eigenen Weg zum Erfolg zu gehen. Navigator steht für unsere innere Stimme, die uns den Weg weist. Und der Leuchtturm steht für uns als Coaches, die Sie dabei unterstützen, Ihren Weg auch in der Dunkelheit zu finden. nach oben

17. Was es sonst noch zu sagen gibt:

Nachdem ich so viele Menschen auf dem Weg zu einem Job, der glücklich macht, der eigenen Berufung und erfüllenden Lebensumständen begleitet habe, kann ich Ihnen versichern: Es lohnt sich! Das Leben war nie als Kampf gedacht. Finden Sie Erfüllung in Ihrer Arbeit! Leben Sie! nach oben