Was Sie sofort glücklicher macht

 

Was Sie sofort glücklicher macht

Der Alltag ist stressig, der Himmel grau, die Steuererklärung müsste gemacht werden, Emails beantwortet, die Küchenschränke könnten auch mal wieder ausgewaschen werden… Manchmal sieht die Welt nicht nach Sonnenschein aus. In solchen Zeiten kann es besonders hilfreich sein, sich bewusst zu machen, was einem gut tut. Oder so wundervoll ist, dass es sogar – für eine gewisse Zeit – glücklich machen kann.

Wie viele Menschen kennen Sie, die sich regelmäßig selbst eine Freude machen und sich Gutes tun? Sei es in die Sauna, elegant essen oder im Wald spazieren gehen? Manche Menschen tun es vor allem deswegen nicht, weil sie sich nicht darüber im Klaren sind, was es ist, das sie wirklich glücklich macht und was ihnen gut tut.

Für „Glück“ gibt es keine festgelegte Definition. Für jeden fühlt es sich anders an, jeder denkt anders darüber und jeder hat seine ganz eigene Art, Glück zu erleben und zu empfinden. Darüber habe ich hier bereits geschrieben http://www.coaching-up.de/wie-sie-ihr-wahres-glueck-finden/

Wobei es für die meisten Menschen natürlich ein großer Glücksfaktor ist, im richtigen Job zu sein und seine Berufung zu leben. Doch auch die kleinen Dinge des Lebens können uns helfen, Glück zu empfinden.

Dinge, die uns glücklich machen

Dinge, die uns glücklich machen, sind dauerhaft und ändern sich, wenn überhaupt, nur sehr langsam. Das können dabei so unspektakuläre Dinge sein, wie ein gutes Buch zu lesen, am Kaminfeuer zu sitzen, die Seele baumeln zu lassen, im Internet zu surfen oder ein 3000-Teile-Puzzle zu legen.

Das können natürlich auch gewichtigere Themen sein, wie ehrenamtlich für eine Wohlfahrtorganisation tätig zu sein oder Menschen im Hospiz beim Sterben die Hand zu halten. Viele Eltern, Männer wie Frauen, macht glücklich, entspannt Zeit mit ihren Kindern zu verbringen. Andere lieben es, allein bei Kerzenschein in der heißen Badewanne zu liegen oder zusammen mit ihren Freunden auszugehen.

Da wir alle dazu neigen, im hektischen Alltag schlicht und einfach zu vergessen, was uns gut tut, kann es hilfreich sein, sich eine Glücklichmacherliste anzulegen und in grauen Zeiten in die Hand zu nehmen. Die Glücksforschung hat bewiesen, dass unser Wohlgefühl davon abhängt, worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten. Also richten wir sie am besten auf das, was uns gut tut.

Die Glücklichmacherliste

Damit Sie sich in schlechten Zeiten an die Dinge erinnern, die Ihnen gut tun, listen Sie für sich mindestens sieben verschiedene Tätigkeiten, Gelegenheiten oder Dinge auf, die Sie happy machen. Es dürfen auch gerne mehr sein. Wichtig ist nur, dass sie Ihnen ein Lächeln ins Gesicht zaubern, wenn Sie daran denken.

Zum Beispiel so:

1. Eine halbe Stunde in Ruhe am Fluss sitzen und die Gedanken treiben lassen
2. Etwas Schönes mit meinem Mann unternehmen
3. Ganz laut mein Lieblingslied hören
4. Mir mein Lieblingsessen kochen
5. Eine alte Freundin anrufen
6. Die nächste Reise planen
7. Den Hunden neue Tricks beibringen
…..

Der Test

Wenn Sie Ihre Liste erstellt haben, sehen Sie sich die Ergebnisse noch einmal genau an. Sind Sie ganz sicher, dass diese Sachen Ihnen wirklich Freude machen?

Manchmal notieren Menschen Dinge, die sie früher mal glücklich machen konnten, die inzwischen aber durch andere Themen überholt worden sind.

Um sicher zu gehen, versetzen Sie sich in jede der notierten Situationen hinein und stellen Sie sich vor, sie tatsächlich zu erleben.

• Wie ist Ihr Gefühl dabei?
• Ist es wundervoll?
• Macht es Sie wirklich glücklich?

Wenn Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, können Sie sich als nächstes fragen:

• Wann habe ich das zum letzten Mal gemacht?
• Wann werde ich es wieder tun?

Und dann tragen Sie es sich am besten in den Kalender ein.
Sonst bleibt es nur einer der vielen Vorsätze im neuen Jahr, die schnell wieder in Vergessenheit geraten. Doch das Leben ist kurz. Tun Sie es lieber heute als morgen. Oder anders gesagt: Life is short. Eat dessert first.

Die Liste sollten Sie dann so platzieren, dass Ihr Blick automatisch darauf fällt.
Meine befindet sich in meinen Kalender und ab und zu sehe ich sie beim Durchblättern. Und nehme mir dann direkt einen Punkt von meiner Liste vor.

Auch die Dinge, die Sie glücklich machen sind übrigens Ausdruck Ihrer Seele und damit ein weiterer Hinweis auf Ihre Berufung.

Take Action!

Welche Erkenntnis nehmen Sie aus diesem Artikel mit?
Wie können Sie das in Ihrem Leben umsetzen?
Was ist der erste Schritt und bis wann wollen Sie ihn getan haben?

 

Danke fürs Lesen!

Alles Liebe und bis bald

 

Angelika Gulder

 

P.S. Ihnen hat dieser Artikel gefallen? Sie kennen jemanden, dem er nützlich sein kann? Dann freue ich mich, wenn Sie ihn weiterleiten!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.